29.10.2013

Beautytest: Nägel im French-Look selber machen - Empfehlung



Hallo Mädels...

Seid Ihr der Typ Frau, die sich einmal in der Woche Zeit nimmt um die Nägel selber zu machen oder eher der Typ Frau, die lieber der Naildesignerin die Arbeit überlässt?

Da ich zu den Frauen gehöre, die von Kunstnägeln, Gel & Co. nie wirklich überzeugt waren heisst es bei mir "Do-it-youself", was mit den richtigen Produkten überhaupt kein Problem ist. Es braucht zwar etwas Übung, doch nach dem 2. - 3. Mal sicherlich kein Problem mehr. Das Vorgehen; Spitzen weissen, mit rosé Lack  und anschliessend Klarlack überziehen, versteht sich von selbst.






Wichtige Kriterien der Produkte sind für mich die Haltbarkeit auf den Nägeln, sowie die Anwendungsfreundlichkeit. Zu erwähnen ist, dass alle Produkte sehr preiswert sind, heisst erschwinglich für jedes Budget!






Getestet wurden:


Spitzenweisser: Pro French Tip Whitener von Manhattan /Tip Painter von Essence / Nail Tip Whitener von Claire's


Rosé: French Manicure Rosé von Manhattan / Pro White Rosé von Essence / Nail Polish Rosé von Claire's





Der Pro French Tip Whitener von Manhattan hat eine praktische Pinselbreite (ca. 1mm), der Lack lässt sich problemlos gleichmässig auftragen und trocknet zudem auch noch sehr schnell. 2 Schichten reichen vollends um weiss gedeckte Nagelspitzen zu erreichen. 1 Woche (7 Tage) Haltbarkeit sind kein Problem und ist deshalb mein Testsieger bei den Nagelweissern. Der Pinsel des Tip Painters von Essence ist sehr schmal, daher ist das Auftragen schwierig, dafür aber praktisch für kleinere Korrekturen. Ein gleichmässiges Ergebnis erreicht man nur mit sehr viel Können (oder Gebrauch eines anderen Pinsels) und auch punkto Trocknungszeit braucht dieses Produkt etwas mehr Zeit. Schon am 2. Tag fängt die erste Spitze an, abzubröckeln. Der Nail Tip Whitener von Claire's braucht mehrere Schichten, damit das Weiss richtig deckend scheint. Der Pinsel ist ca. 0.5 mm breit, was das Auftragen noch gut möglich macht. Leider sind die Pinselhaare aber etwas hart, so dass man Streifen kaum vermeiden kann. Trocknet schnell und hält immerhin 4 Tage bis die erste Spitze "repariert" werden musste.

Tipp: Wer die Nagelspitzen nicht frei Hand schafft, kann sich in der Schönheitsabteilung abgerundete Klebestreifen (z.B. von Essence) kaufen. Die Gratis-Variante, Klebestreifen zu benützen geht aber auch prima, - einfach gut andrücken!! Wichtig: Nagelspitzen, wie auch die anderen Lackschichten immer gut trocknen lassen!





Der French Manicure Rosé Lack von Manhattan lässt sich gut auftragen und trocknet bei der 1. Schicht auch schnell. Nach 2 Schichten ist das Rosé resp. der Lack aber schon fast zu deckend, so dass die weissen Spitzen leider nicht mehr so zur Geltung kommen und braucht etwas länger in der Trocknungsphase. Haltbarkeit mit Klarlack war ohne Problem 7 Tage, wie beim Whitener. Der Pro White Rosé von Essence braucht beim Auftragen etwas Gefühl, sonst sieht der Lack unregelmässig aus. Zu viel ist nicht gut, - wie zu wenig auch nicht! Bei der ersten Schicht trocknet der Lack sehr schnell, deckt aber sehr wenig. Total habe ich 3 Schichten aufgetragen, bis ich fand, das beste Ergebnis erzielt zu haben. Der Lack ist aber Stunden später noch nicht richtig ausgehärtet und sieht am nächsten Tag nicht mehr wirklich schön aus. Nail Polish Rosé von Claire's ist hier mein persönlicher Testsieger. Vom Auftragen her gleichmässig, - nach 2 Schichten das perfekte Ergebnis. Auch bei 2 Schichten trocknet der Lack sehr schnell und ist nach kurzer Zeit ausgehärtet.Die Spitzen bleiben weiss und kommen super zur Geltung. Das Ergebnis sieht auch Tage später noch schön aus. Haltbar mit Klarlack ohne Problem eine Woche!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teile mir Deine Meinung mit ...