05.05.2014

Prinzessin Lillifee Glasur mit Erdbeer-Geschmack

Hallo Ihr Backfreunde.. 

Als ich den Post über den Hello-Kitty-Kuchen für den Kindergeburtstag veröffentlicht habe, habe ich Euch angekündigt, vor allem über die "Backdeko" zu berichten. Demnach geht es nun um die Prinzessin Lillifee-Glasur, die ich benutzt habe.


Ich hatte einige Schwierigkeiten mit der Glasur. Irgendwie klappte das mit dem weich werden leider nicht so ganz. Trotz 15 Minuten von oben bis unten Kneten, verflüssigte sich zwar ein Teil, der andere blieb aber ziemlich von härterer Konsistenz. Demnach liess sich die Glasur auch gar nicht einfach auftragen. 





Der eine Teil war so flüssig, dass er verlief, - der andere war so hart, dass ich den mit Pinsel und Wasser "anrühren" musste. Erst dachte ich noch: Toll, - nicht erwärmen, nicht anrühren, nur Kneten, der Aufwand war aber so grösser, als wenn ich die Glasur selber angerührt und eingefärbt hätte.



Und leider sah auch die Farbe, wie ihr auf dem Kuchen gesehen habt, -  nicht so wie auf der schönen Verpackung aus. Um dieses Resultat erreichen zu können, hätte die Glasur geschmeidig sein müssen. 



Der Geschmack war zumindest nicht schlecht. Man schmeckte den Erdbeer-Geschmack sehr gut heraus, - von daher gibt es in diesem Bereich sicherlich einen Punkt. 



Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Teile mir Deine Meinung mit ...