01.12.2015

Schneller Apfel-Zimt-Kuchen [Rezept]

Hallo Ihr da draussen

Und schon haben wir fast Dezember. Ich bin an's Zuhause gebunden und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben, doch dazu mehr im Wochenendfüller am Wochenende. Heute will ich Euch ein leckeres, schnelles Apfelkuchenrezept zeigen. Ich habe die Füllung mehr oder weniger selber zusammengemixt und seither mache ich den Kuchen immer so, da er sich echt bewährt. :-)




Heute gibt's schnellen Apfel-Zimt-Kuchen. Was passt besser zu Weihnachten als Äpfel und Zimt?

Für den Teig braucht Ihr:
(rundes Blech ca. 24cm)

250 gr. Mehl
125 gr. Butter
5 gr. Salz
50 ml Wasser

Alternativ geht auch fertiger Kuchenteig.

Kalte Butter in Stücke schneiden und mit dem Salz und Mehl zu einer krümeligen Masse reiben.  Das Wasser hinzugeben und zu einem geschmeidigen Teig formen, aber nicht kneten, da der Teig sonst zäh wird. Danach 40-60 Minuten im Kühlschrank kühlen. Auswallen und ins Blech legen. Mit dem Teig einen etwas höheren Rand formen. Teig am Ende mit der Gabel lochen.

Für die Füllung braucht Ihr:

4-5 grosse Äpfel
3-4 EL Mehl
4 EL Zucker
1 Zitrone
3 Eier
50cl Rahm
2 TL Zimt

Als erstes die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Dann in ein Gefäss geben und den Saft der Zitrone unter die Äpfel mischen. Die Äpfel auf dem Teig verteilen.




In einem weiteren Gefäss das Mehl, die Eier, Zucker und Zimt verrühren, zum Abschluss den Rahm untermischen. Füllung über die Äpfel giessen und in den auf 200-220° (je nach Backofen) vorgewärmten Backofen stellen. Ca. 30-45 Minuten backen.




Abkühlen lassen und abschliessend mit etwas Zimt bestreuen. En Guete!
Tipp: Bei sauren Äpfeln etwas mehr Zucker beigeben.
















Kommentare:

  1. Ich wusste gar nicht dass Apfelkuchen so leicht zuzubereiten ist. Danke für das Rezept! Das werde ich die nächsten Wochen sicher mal testen :)

    Bei mir läuft gerade ein Gewinnspiel! Ich würde mich freuen, wenn du mal vorbeischaust!
    Liebe Grüße,
    Vivian | TheRubinRose

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ich finde ja, am meisten Zeit braucht immer das Äpfel in schöne Teile schneiden. Hier schneidet man einfach Würfel und das geht zigmal schneller! :-) Falls das Rezept gefällt, darfst Du Dein Ergebnis gerne, wo auch immer (Facebook, Insta, Google+) posten und verlinken.

      Liebe Grüsse

      Ramona

      Löschen
  2. Oh, das sieht so lecker aus!!

    Danke Dir für das Rezept!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    www.hokis1981.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Apfel und Zimt ist ja eh die beste Kombi überhaupt und dann auch noch als Kuchen und so eifach. Wird nachgebacken! :)
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Bin gespannt ob er Dir schmeckt! Wie ich Rubin Rose auch schon geschrieben habe, darfst Du Dein Ergebnis gerne, wo auch immer (Facebook, Insta, Google+) posten und verlinken.

      Wünsche Dir einen schönen Tag! :-)

      Liebe Grüsse

      Ramona

      Löschen

Teile mir Deine Meinung mit ...