20.07.2016

Wedding-Planner #1 - Der Beginn der Hochzeitsplanung

Hallo Ihr Lieben

Ab heute geht es hier auf dem Blog auch um ein Thema, mit welchem sich die meisten Menschen auf dieser Erde irgendwann auseinandersetzen dürfen. Es geht um das schöne Thema Hochzeit. Und wenn es dann noch um die eigene Hochzeit geht, befasst man sich noch lieber mit diesem Thema.



Ich habe viele gefragt, wann Sie denn mit der Planung der Hochzeit angefangen haben? Manche brauchen den Stress wohl und andere organisieren sich lieber sehr frühzeitig, - also meiner Meinung nach. So bekam ich vereinzelt Antworten wie; "ein halbes Jahr vorher" oder sogar "2 Jahre vorher", doch die Mehrheit fand, ein Jahr im Voraus sei völlig ausreichend. Zugegeben, ist es nicht mehr ganz ein Jahr bei uns, doch ich denke, das werden wir schon packen.

Doch wo fängt man an? Um diese Frage zu klären gibt es heute in diesem Post eine kleine Hilfestellung, welche Punkte man am besten als erstes bedenkt.

Das "WANN"

Hat man sich erst einmal entschieden zu heiraten, geht es natürlich gleich mit Entscheidungen weiter. WANN soll die Hochzeit stattfinden? In welcher Jahreszeit? Gibt es einen besonderen Tag / ein besonderes Datum, welches man berücksichtigen möchte?

Das "WIE"

Auch gilt es zu klären WIE will man heiraten? Zivil & Kirchlich, nur Zivil oder Zivil mit einer freien Trauungszeremonie?

Möchte man eine Trauung auf dem Standesamt im kleinen Kreis mit anschliessendem Essen, oder am Abend eine Hochzeitsparty für alle? Oder soll es das ganze Klassische Programm sein, die zivile Trauung und dazu eine Kirchliche? Im kleinen Kreis oder doch lieber unter allen Bekannten, Verwandten und Freunden?


Das "WO"

WO soll die Hochzeit stattfinden? Bei der zivilen Hochzeit ist die Entscheidung ja recht einfach. Will man auf den Saal des Standesamtes zurückgreifen, oder lieber eine andere Location, wie z.B. ein offizielles anderes Traulokal für die zivile Hochzeit wählen?

Schwieriger gestaltet sich die Frage beim kirchlichen Teil der Hochzeit. Soll die Trauungszeremonie in einer Kirche abgehalten werden, oder lieber in einer Bergkapelle? Feiert man in einem Schloss, einem Gutshof oder im Freien, oder einfach im Hotel, wo auch übernachtet wird?

In der katholischen Kirche erübrigt sich die Frage nach dem Lokal für die kirchliche Trauungszeremonie, da diese zwingend in der Kirche stattfinden soll. (Also zumindest hier in der Schweiz) Ist man Reformiert, kommt es zwar stark auf den Pfarrer an, doch hat man mehr Freiheiten bei der Wahl.

Meines Erachtens sind dies eindeutig die wichtigsten Punkte, die als erstes geklärt werden müssen! Sozusagen die Grundsteine der Hochzeitsplanung, welche die "Rahmenbedingungen" oberflächlich festlegen. Ist man sich in diesen Punkten sicher, hat man, wie ich finde eine gute Basis für die darauffolgende Planung, wo es dann mehr um Feinheiten geht.

Wie habt Ihr mit Eurer Hochzeitsplanung begonnen? Übrigens, bin ich für weitere Tipps von Hochzeitserfahrenen nicht abgeneigt. ;-) Nun wünsche ich Euch einen wunderschönen Tag und geniesst die Sonne!









1 Kommentar:

  1. Hallöchen :)
    Ich habe gerade deinen Blog entdeckt und finde ihn wunderschön. Damit ich nichts mehr verpasse, habe ich direkt ein Abo dagelassen :)
    Ich würde mich total freuen, wenn du mal bei mir vorbei schaust. Es geht ums Kochen, Genießen und rund um einen schönen Lifestyle.
    Ganz viele liebe Grüße, Chiara <3
    von
    https://kochtoepfchen.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Teile mir Deine Meinung mit ...