Aufgebraucht im Juni / Juli [Empties 2017]

Mit etwas Verspätung zeige ich Dir was ich die letzten zwei Monate aufgebraucht habe. Es ist eine spärliche Ausbeute an "Beauty-Müll" aber trotzdem will ich die Produkte und meine Meinung dazu nicht vorenthalten.


Die Augenkonzentrat-Kapseln von Balea musste ich einfach ausprobieren, nachdem ich schon hie und da Lob gehört hatte. In der Packung sind 7 Kapseln, welche für die Hautpflege im Bereich der Augen bestimmt sind. Das Konzentrat soll (gemäss Studie an 20 Probanden in einer Zeitspanne von 4 Wochen) hautglättend wirken und die Faltentiefe bei regelmässiger Anwendung nachweisbar minimieren. Ich habe das Augenkonzentrat lediglich eine Woche benutzt und kann im Bezug auf die reduzierten Falten nichts sagen. Der Inhalt der Kapseln ist gut bemessen und hat bei mir locker für das ganze Gesicht gereicht. Der Duft ist sehr angenehm und die Konsistenz des Konzentrats ist ölig und eher dünnflüssig. Es dauert eine Weile, bis das Konzentrat einzieht, aber die Verwendung unter dem Make-up hat bei mir keine Probleme dargestellt. Trotzdem habe ich die Anwendung dann auf die Nacht benutzt. Nice to have, aber für mich jetzt kein "must-have". 


Über das vegane Aufbau Shampoo und den Conditioner von Überwood habe ich hier auf dem Blog schon berichtet. Ich mochte die Pflegelinie sehr! Wenn Du mehr über diese vegane Haarpflege lesen möchtest findest Du hier den Post. 


Ich benutze täglich Haarspray, da meine Haare sonst teilweise wild durch die Gegend fliegen. Den Volume Effect Haarspray von Balea benutze ich schon seit Jahren. Für diesen Preis (unter 1 Euro) habe ich bisher vergleichsweise keinen anderen, besseren Haarspray gefunden. Er verklebt die Haare nicht unschön und beschwert sie auch nicht. Dazu hinterlässt er keine Schuppen am Haaransatz, wie ich es, - bevor ich diesen kennen gelernt habe, häufig bei Haarsprays erlebt habe. Absolutes Nachkaufprodukt, - immer wieder. 


Bleiben wir bei den Haaren. Es ist kein Geheimnis, dass ich meine Haarpracht 1/4 bis 1/2 Nuance aufhelle. Dieser Aufhellspray von Schwarzkopf war einmal im Angebot und voilà war er im Korb. Aber was soll man über Aufhellspray so sagen? Der Duft ist wie bei vielen anderen Aufhellsprays ein Hauch von Wasserstoffperoxid. Der Spray hält was er verspricht und hellt schrittweise auf. Eine Anwendung hat bei mir für das gewünschte Ergebnis gereicht. Und da er halt nicht ganz so penetrant gerochen hat, wie andere, die ich schon ausprobiert hatte, wollte ich Ihn nachkaufen. Aber gefunden habe ich Ihn bisher nicht mehr. 


Der Beauty Blender von DM Ebelin war ein treuer Begleiter und er war aus meiner Sicht lange brauchbar. Er ist eher weich, aber fühlt sich dennoch stabil an und das Make-up lässt sich damit super auftragen! Auch einige Male waschen und desinfizieren war überhaupt kein Problem. Falls Du noch auf der Suche nach einem preiswerten Beauty Blender bist, so schau Dir doch diesen mal an. Werde ihn bei Gelegenheit, sprich wenn ich Nachschub brauche sicherlich wieder kaufen. 


Das letzte Produkt, welches ich die letzten 2 Monate aufgebraucht hatte, war die Matcha & Kaolin Maske von Garnier. Ich mag die neuen Masken, neben dem 3in1 Peeling sehr. Der Duft der Maske ist sehr angenehm und die Haut fühlt sich nach den Benutzen sauber und gepflegt an. Schon nur des Duftes wegen, mag ich die Maske und habe sie mir auch schon nachgekauft. 


Das waren meine leeren Produkte von Juni und Juli. Welche Produkte magst Du und welche nicht? 



Kommentare:

  1. Liebe Mona

    Solche Aufgebraucht-Posts finde ich immer wieder interessant! Danke dir dafür!

    Liebe Grüsse
    Isa
    www.isacosmetics.ch

    AntwortenLöschen
  2. Das Ei-Schwämmchen finde ich auch super! Ansonsten hören sich das Shampoo, der Conditioner und das Haarspray noch sehr ansprechend an :)

    LG von schneegloeckchen21.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Teile mir hier gern Dein Feedback, Deine Erfahrung oder sonstiges mit..